Natur und Kultur

Wandern in Chile – unsere 10 Favoriten
Natur und Kultur · 13.01.2023
Ob Atacama-Wüste, patagonische Gletscher oder verschlungene Küste – Chile hat etwas für jeden Wandergeschmack. International gewürdigte Nationalparks verfügen über solide Infrastruktur und ein breites Netz an Wanderpfaden. Oder aber man wendet sich den weniger bekannten Naturszenarien des Landes zu und entdeckt ganz neue Wege.
Vulkane in Chile
Natur und Kultur · 03.01.2023
Über 2.000 Vulkane beheimatet Chile. Gut 90 davon werden als aktiv eingestuft. Einer von ihnen ist der Ojos del Salado – der höchste Vulkan der Welt ragt 6.893 Meter über die Atacama-Wüste. Kaum ein Land ist reicher von Vulkanen beschenkt. Sie symbolisieren die majestätische Schönheit von Chile und sind zugleich Ausdruck der unbändigen Kraft der Natur.

San Pedro de Atacama – die Adern der trockensten Wüste der Welt
Natur und Kultur · 27.12.2022
Dampfende Geysire, bizarre Mondlandschaften, majestätische Vulkane und der zauberhafte Sternenhimmel – dies und mehr präsentiert die Atacama-Wüste im Umkreis der Oase San Pedro de Atacama.
Arm oder frei? – wilde Hunde in Chile
Natur und Kultur · 24.11.2022
Chile zählt mehr Hunde als Deutschland, fast jeder dritte unter ihnen ist ein Straßenhund. Die Streuner des Landes pflegen ein autonomes Leben. Doch können sie eine Bedrohung für ihre Umwelt darstellen. Und sie sind zugleich großen Gefahren ausgesetzt.

Valparaíso – Miniatur der Vielfalt Chiles
Natur und Kultur · 21.10.2022
Manche sagen, Valparaíso sei die schönste Stadt Chiles, wenn nicht gar Südamerikas. Die Hafenstadt ist bekannt für ihre mit buntem Wellblech verkleideten Häuser auf den vielen Hügeln, ihre historischen Aufzüge und Aussichten auf den schillernden Ozean vor der Andensilhouette.
Torres del Paine – Einmalige Landschaft Patagoniens mit internationalem Flair
Natur und Kultur · 06.05.2022
Der Torres del Paine ist so etwas wie das naturräumliche Epizentrum Patagoniens. Mit seinen spitzen Granitgipfeln, türkisblauen Seen und dem massiven Gletschereis steht der Nationalpark stellvertretend für die Wildnis des südlichen Zipfels von Amerika.

Bahía Inglesa – Atacama-Szenerie an der Pazifikküste
Natur und Kultur · 08.04.2022
Türkis glitzerndes Wasser und weißer Sand schmücken die hinreißende Bucht von Bahía Inglesa. Bei einer Wanderung auf den chilenischen Zuckerhut im Nationalpark Pan de Azúcar eröffnen sich tolle Panoramen auf die schweigsame Wüstenlandschaft und den weiten Ozean. Und im Hinterland thront der höchste Vulkan der Erde.
Pucón – die chilenische Schweiz der Region Araukanien
Natur und Kultur · 20.01.2022
Die bergige Natur und europäische Einwanderungsgeschichte haben dem Kleinen Süden von Chile den Beinamen der chilenischen Schweiz gegeben – und doch ist die Schönheit der Gegend um Pucón mit ihrer endemischen Vegetation, indigenen Kultur und der Konzentration an Vulkanen von ganz individueller Art.

Iquique – Fusion von Geschichte und Moderne
Natur und Kultur · 11.11.2021
Die Wüstenstadt Iquique verknüpft Geschichte und Modernität. An ihrem Stadtstrand Cavancha genießen Badegäste das Krachen der Wellen. Landeinwärts wirkt das Salpeterwerk Humberstone wie eine Geisterstadt. Und am Huasco-Salzsee präsentiert sich das unberührte Andenhochland.
Chaitén – Schönheit und Wucht der chilenischen Natur
Natur und Kultur · 28.10.2021
Umschlossen von urigen Wäldern, aktiven Vulkanen und dem frischen Pazifik liegt das stille Städtchen Chaitén an der Carretera Austral und gegenüber der Insel Chiloé. Hier befindet sich die Pforte zum Pumalin-Park. Das enorme Naturschutzgebiet beheimatet unzählige Wasserfälle, Bäume biblischen Alters, Fjorde und Lavafelder.

Mehr anzeigen